info@sportundwellnesspark.de  Telefon +49 7133 97424-0

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Ihnen heute das Premium Fitnessstudio für Heilbronn, den Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI in den Gemäuern des ehemaligen Lauffener Ziegelwerkes mit seinem regional einzigartigen Fitness-, Gesundheits- und Wellnessangebot vorstellen zu dürfen. Als der Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI 1999 das erste Mal die Pforten öffnete, war es das Ziel den Kunden hier vor den Toren Heilbronns Sport und Erholung allerhöchster Güte anzubieten. Bis heute, 20 Jahre später wurde die konzeptionelle Idee eines Premiumanbieters und Dienstleisters für Fitness und Gesundheit in diesem Markt permanent weiterentwickelt getreu dem Credo „Stillstand ist Rückschritt“. Sportärztliche Trainingsberatung, erfahrenes und permanent weitergebildetes Trainerfachpersonal, modernste Geräte und Einrichtungen, eines der vielfältigsten und größten Kursprogramme mit über 350 Groupfitness Kursen und 100 Cross Training Kursen pro Monat sowie die weitläufige Wellnesslandschaft stehen für Spaß am Sport und Entspannung pur! Über 250 kostenlose Parkplätze garantieren eine stressfreie An- und Abfahrt.

Lassen Sie sich mitnehmen und erfahren Sie das unvergleichliche Gefühl sich in Ihrem Körper wohl zu fühlen, welches Ihnen das Fitness- und Gesundheitstraining wie keine andere sportliche Betätigung oder Freizeitbeschäftigung geben wird. Mit jedem Training fühlen Sie sich fitter, besser und wohler und gehen Ihren Weg in eine aktive Zukunft.

Mit sportlichen Grüßen

Ihre Martin und Steffen Schunk

Steffen Schunk und Martin Schunk

Das Premium Fitnessstudio für Heilbronn und die Region

Gesundheitstag Ernährung
So. 24. März 2019 von 10 – 18 Uhr

Mit spannenden Expertenvorträgen, ganztägige Stoffwechsel- und Ganzkörperanalysen, Verkostungen und vieles mehr! Zusätzlich bieten wir zum 20-jährigen Jubiläum 20 % Rabatt bei Abschluss einer Mitgliedschaft!

mehr erfahren
Yoga Lounge ALTE ZIEGELEI Sport+WelnessPark Lauffen bei Heilbronn

NEU: Yoga Lounge ALTE ZIEGELEI!

Das neue Zentrum für Yoga, Pilates und Gesundheitskurse mit der Weltneuheit The Great Yoga Wall®

mehr erfahren
Premium Fitness für Heilbronn Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI

NEU: Athletic Gym

Auf 200 m2 neu geschaffene Gym-Dimension setzt den Maßstab in Sachen Krafttraining mit Free Weights, Plates, Longbars, und Dumbbells, Körpergewichts- und Cross-Training, Kraftübungen, Bouldering uvm.

mehr erfahren
Osteopathie ALTE ZIEGELEI

NEU: Praxis für Osteopathie und Physiotherapie

Unter der Leitung von Matthias Konrad.

mehr erfahren

NEWSTICKER

NOCH 7 TAGE! Am Sonntag, den 24.03.2019 von 10-18 Uhr feiern wir unser 20-jähriges Firmenjubiläum mit einem Gesundheitstag der Ernährung! Es erwarten Euch spannende Fach- und Impulsvorträge, ganztägige Körper- und Stoffwechselanalyse, Verkostungen und vieles mehr! Seid dabei und feiert mit uns gemeinsam diesen Meilenstein! Mehr Informationen findet Ihr unter www.sportundwellnesspark.de/gesundheitstag-2019 #sportundwellnesspark #gesundheitstag #20Jahre

Maximalkraft durch Ein-Satz-Training

Eine aktuelle Studie bestätigt: In Bezug auf die Hypertrophie ist ein hohes Trainingsvolumen einem geringen überlegen. Dieses Prinzip fand bei den meisten Trainern und Sportlern schon in der Vergangenheit Anwendung. Doch ein weiteres Ergebnis der Untersuchung könnte für die Praxis bahnbrechend sein.

Das optimale Volumen im Krafttraining zur Entwicklung von Kraft und Muskelmasse (Hypertrophie) wird zurzeit viel diskutiert. Ein Review mit Meta-Analyse aus dem Jahr 2017 zeigte einen klaren Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und Hypertrophie. Es stellte sich allerdings auch heraus, dass die meisten für den Review verwendeten Studien mit untrainierten Probanden durchgeführt worden waren. Daraus ließen sich keine uneingeschränkten Rückschlüsse auf die Trainingseffekte bei Trainierten ziehen. Deshalb untersuchte eine aktuelle Studie den Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und -effekten bei Trainingserfahrenen.

Methode. 45 junge, im Krafttraining erfahrene Männer wurden für diese Studie in drei Gruppen eingeteilt: Sie absolvierten entweder einen Satz (1SATZ), drei Sätze (3SATZ) oder fünf Sätze (5SATZ) pro Übung. Jede Gruppe trainierte über einen Zeitraum von acht Wochen an drei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche. Die für die Untersuchung verwendeten sieben Übungen waren für alle Gruppen gleich; sie wurden mit acht bis zwölf Wiederholungen pro Satz bis zur muskulären Erschöpfung durchgeführt.

Ergebnisse. 34 der 45 Probanden beendeten die Studie. Erwartungsgemäß waren die per Ultraschall gemessenen Zuwächse der Muskelmasse nach acht Wochen in der 5SATZ-Gruppe am größten (am Beispiel des mittleren Oberschenkelmuskels: 12,5 Prozent). Mit großem Abstand folgte die 3SATZ-Gruppe (5,4 Prozent). Die 1SATZ-Gruppe erreichte die geringsten Zuwächse (3,4 Prozent). Die Unterschiede waren für den Bizeps, Trizeps und lateralen Oberschenkel ähnlich signifikant.

Womit jedoch auch die Autoren der Studie nicht gerechnet hatten: In allen Gruppen zeigte sich eine nahezu gleiche positive Entwicklung der Maximalkraft. Gemessen am Ein-Wiederholungs-Maximum kam die 1SATZ-Gruppe im Vergleich zur 5SATZ-Gruppe in der Kniebeuge auf dieselben, beim Bankdrücken sogar auf größere Kraftzuwächse.

Fazit. Die 5SATZ-Gruppe trainierte in insgesamt 21 Sätzen pro Trainingseinheit durchschnittlich über eine Stunde, die 1SATZ-Gruppe jedoch nur circa 13 Minuten. Demnach könnten die Erkenntnisse dieser Studie dazu führen, dass Sportler, die ihre Maximalkraft verbessern wollen, extrem zeitsparend und trotzdem mit größtmöglicher Effektivität trainieren. Schoenfeld weist jedoch darauf hin, dass die für die Studie angewandte Spanne von acht bis zwölf Wiederholungen untypisch für ein Maximalkrafttraining sei und eine Spanne von drei bis fünf Wiederholungen zu größeren Effekten in der Maximalkraft führen könnte. Das dadurch verringerte Volumen könne durch einen hinzugefügten Trainingssatz kompensiert werden.

Für Sportler, die ihren Muskelquerschnitt vergrößern wollen, gilt nach wie vor der enge Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und -effekt. (aus shape up online)

Mehr News rund um Fitness und Gesundheit findet ihr in usnerem Blog unter www.sportundwellnesspark.de/blog

#sportundwellnesspark #blog
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Maximalkraft durch Ein-Satz-Training Eine aktuelle Studie bestätigt: In Bezug auf die Hypertrophie ist ein hohes Trainingsvolumen einem geringen überlegen. Dieses Prinzip fand bei den meisten Trainern und Sportlern schon in der Vergangenheit Anwendung. Doch ein weiteres Ergebnis der Untersuchung könnte für die Praxis bahnbrechend sein. Das optimale Volumen im Krafttraining zur Entwicklung von Kraft und Muskelmasse (Hypertrophie) wird zurzeit viel diskutiert. Ein Review mit Meta-Analyse aus dem Jahr 2017 zeigte einen klaren Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und Hypertrophie. Es stellte sich allerdings auch heraus, dass die meisten für den Review verwendeten Studien mit untrainierten Probanden durchgeführt worden waren. Daraus ließen sich keine uneingeschränkten Rückschlüsse auf die Trainingseffekte bei Trainierten ziehen. Deshalb untersuchte eine aktuelle Studie den Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und -effekten bei Trainingserfahrenen. Methode. 45 junge, im Krafttraining erfahrene Männer wurden für diese Studie in drei Gruppen eingeteilt: Sie absolvierten entweder einen Satz (1SATZ), drei Sätze (3SATZ) oder fünf Sätze (5SATZ) pro Übung. Jede Gruppe trainierte über einen Zeitraum von acht Wochen an drei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche. Die für die Untersuchung verwendeten sieben Übungen waren für alle Gruppen gleich; sie wurden mit acht bis zwölf Wiederholungen pro Satz bis zur muskulären Erschöpfung durchgeführt. Ergebnisse. 34 der 45 Probanden beendeten die Studie. Erwartungsgemäß waren die per Ultraschall gemessenen Zuwächse der Muskelmasse nach acht Wochen in der 5SATZ-Gruppe am größten (am Beispiel des mittleren Oberschenkelmuskels: 12,5 Prozent). Mit großem Abstand folgte die 3SATZ-Gruppe (5,4 Prozent). Die 1SATZ-Gruppe erreichte die geringsten Zuwächse (3,4 Prozent). Die Unterschiede waren für den Bizeps, Trizeps und lateralen Oberschenkel ähnlich signifikant. Womit jedoch auch die Autoren der Studie nicht gerechnet hatten: In allen Gruppen zeigte sich eine nahezu gleiche positive Entwicklung der Maximalkraft. Gemessen am Ein-Wiederholungs-Maximum kam die 1SATZ-Gruppe im Vergleich zur 5SATZ-Gruppe in der Kniebeuge auf dieselben, beim Bankdrücken sogar auf größere Kraftzuwächse. Fazit. Die 5SATZ-Gruppe trainierte in insgesamt 21 Sätzen pro Trainingseinheit durchschnittlich über eine Stunde, die 1SATZ-Gruppe jedoch nur circa 13 Minuten. Demnach könnten die Erkenntnisse dieser Studie dazu führen, dass Sportler, die ihre Maximalkraft verbessern wollen, extrem zeitsparend und trotzdem mit größtmöglicher Effektivität trainieren. Schoenfeld weist jedoch darauf hin, dass die für die Studie angewandte Spanne von acht bis zwölf Wiederholungen untypisch für ein Maximalkrafttraining sei und eine Spanne von drei bis fünf Wiederholungen zu größeren Effekten in der Maximalkraft führen könnte. Das dadurch verringerte Volumen könne durch einen hinzugefügten Trainingssatz kompensiert werden. Für Sportler, die ihren Muskelquerschnitt vergrößern wollen, gilt nach wie vor der enge Zusammenhang zwischen Trainingsvolumen und -effekt. (aus shape up online) Mehr News rund um Fitness und Gesundheit findet ihr in usnerem Blog unter www.sportundwellnesspark.de/blog #sportundwellnesspark #blog
Kursspecial mit Torsten Blau! Wann: Mittwoch, 20.03.2019 Step von 18.25-19.25 Uhr DeepWork von 19.35-20.35 Uhr Kommt vorbei und macht mit! Wir freuen uns auf Euren Besuch! #sportundwellnesspark #kurs #special
mehr laden

Gesundheitsblog

Interessante News rund um Fitness und das persönliche Wohlbefinden. mehr erfahren

Videoblog

Interessante Filme rund um Fitness und den Sport+WellnessPark. mehr erfahren
Functional Training

NEU: Cross Training

Übungsauswahl für ein maximal abwechslungsreiches und zugleich intensives Training.   mehr erfahren
Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI Kurse

Neuer Kursplan

Wir bieten über 350 Kurse pro Monat in 4 klimatisierten Kursräumen an.   mehr erfahren