info@sportundwellnesspark.de  Telefon +49 7133 97424-0

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Ihnen heute das Premium Fitnessstudio für Heilbronn, den Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI in den Gemäuern des ehemaligen Lauffener Ziegelwerkes mit seinem regional einzigartigen Fitness-, Gesundheits- und Wellnessangebot vorstellen zu dürfen. Als der Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI 1999 das erste Mal die Pforten öffnete, war es das Ziel den Kunden hier vor den Toren Heilbronns Sport und Erholung allerhöchster Güte anzubieten. Bis heute, 20 Jahre später wurde die konzeptionelle Idee eines Premiumanbieters und Dienstleisters für Fitness und Gesundheit in diesem Markt permanent weiterentwickelt getreu dem Credo „Stillstand ist Rückschritt“. Sportärztliche Trainingsberatung, erfahrenes und permanent weitergebildetes Trainerfachpersonal, modernste Geräte und Einrichtungen, eines der vielfältigsten und größten Kursprogramme mit über 350 Groupfitness Kursen und 100 Cross Training Kursen pro Monat sowie die weitläufige Wellnesslandschaft stehen für Spaß am Sport und Entspannung pur! Über 250 kostenlose Parkplätze garantieren eine stressfreie An- und Abfahrt.

Lassen Sie sich mitnehmen und erfahren Sie das unvergleichliche Gefühl sich in Ihrem Körper wohl zu fühlen, welches Ihnen das Fitness- und Gesundheitstraining wie keine andere sportliche Betätigung oder Freizeitbeschäftigung geben wird. Mit jedem Training fühlen Sie sich fitter, besser und wohler und gehen Ihren Weg in eine aktive Zukunft.

Mit sportlichen Grüßen

Ihre Martin und Steffen Schunk

Steffen Schunk und Martin Schunk

Das Premium Fitnessstudio für Heilbronn und die Region

Gesund abnehmen

mit dem Ernährungs- und Bewegungskonzept des Sport+WellnessPark Alte Ziegelei

  • In 21 Tagen bis zu 10 kg Gewicht verlieren!
  • Schnell und einfach zur Wunschfigur!
  • Ein neuer Mensch in 3 Wochen!

Neuer Kurs beginnt am:
Do.,  31.01.19, 20.15-21.30 Uhr

mehr erfahren
Yoga Lounge ALTE ZIEGELEI

NEU: Yoga Lounge ALTE ZIEGELEI!

Das neue Zentrum für Yoga, Pilates und Gesundheitskurse mit der Weltneuheit The Great Yoga Wall®

mehr erfahren
Athletic Gym Sport+WellnessPark

NEU: Athletic Gym

Auf 200 m2 neu geschaffene Gym-Dimension setzt den Maßstab in Sachen Krafttraining mit Free Weights, Plates, Longbars, und Dumbbells, Körpergewichts- und Cross-Training, Kraftübungen, Bouldering uvm.

mehr erfahren
Osteopathie

NEU: Praxis für Osteopathie und Physiotherapie

Unter der Leitung von Matthias Konrad.

mehr erfahren

NEWSTICKER

Start-Hilfe: Zirkel- oder Stations-Training

Vor dieser Frage stehen jetzt wohl alle Studio-Anfänger: Wie hätten Sie Ihren Trainingsplan denn gern – an den für Sie am besten geeigneten Geräten ausgerichtet oder im Kraft- oder Cardio-Zirkel? Beide Trainingsformen haben Vor- und Nachteile. Außerdem kann man beides ausprobieren und sich später festlegen. Vorher zu wissen, was einen erwartet, kann auf keinen Fall verkehrt sein.

Stationstraining

Das Stationstraining ist die häufigste Form des Krafttrainings. Dabei ist das Üben auf ein Mehrsatz-Training ausgelegt. Das bedeutet: die geplanten Satz- und Wiederholungszahlen werden an den vorgesehenen Stationen – sprich Geräten oder Übungen – nacheinander ausgeführt. Ein Wechsel der Station erfolgt erst, wenn alle vorgegebenen Sätze absolviert sind.

Vorteile

Der entscheidende Vorteil hierbei ist, dass es durch die aufeinanderfolgenden Sätze zu einer stärkeren Muskelermüdung kommt. Und die meisten Krafttrainingsprogramme, die von Fitnesstrainern empfohlen werden, haben eben jene Muskelermüdung zum Ziel. Denn dadurch wird der Muskel veranlasst, stärker und größer zu werden. Das Abarbeiten von Stationen verhindert auch einen zeitnahen Mix von Kraft- und Ausdauereinheiten, was gut ist, da der Körper sich physiologisch gesehen nicht gleichzeitig Ausdauer- und Kraftreizen anpassen kann.

Zirkeltraining

Beim Zirkeltraining wird eine bestimmte Anzahl an Übungen für unterschiedliche Körperteile festgelegt. Dazu gibt es in Studios fest eingerichtete Zirkel, bei denen die Geräte im Kreis angebracht sind und nacheinander durchlaufen werden. An jeder Station/Übung wird immer nur ein Trainingssatz mit der geplanten Wiederholungszahl ausgeführt. Danach wird zur nächsten Station gewechselt. Sind alle Stationen durchlaufen, wird wieder mit der ersten Übung begonnen. Die Anzahl der Durchgänge aller Stationen hängt vom Leistungsniveau des Trainierenden ab. Für die Zusammenstellung des Zirkeltrainings gibt es keine einheitlichen oder verbindlichen Regelungen.

Eine Empfehlung bei der Konzeption eines Kreistrainings lautet, einzelne Muskelgruppen abwechselnd zu trainieren. Eine Möglichkeit wäre hier, auf eine Oberkörper- eine Unterkörperübung folgen zu lassen. Auch ist möglich, dass zwischen Agonist (Muskel, der die Bewegung bewirkt) und Antagonist (wirkt dem Agonist entgegen) gewechselt wird. Ein Beispiel dazu: Auf eine Brust-, also Druckübung, folgt eine Rücken-, also Zugübung.

Vorteile

Das Zirkeltraining bietet ein optimales Verhältnis zwischen Trainingsquantität (Zeitdauer und Anzahl der Übungen) und Trainingsqualität (Effektivität der Übungen). Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man durch den ständigen Wechsel der Übungen auch in ständiger Bewegung ist und nicht, wie beim Stationstraining, während den Satzpausen einfach wartet. Dies führt zu einem dauerhaft höheren Puls.

Aus shape up online. Du möchtest mehr erfahren? Dann schau doch mal bei unserem Blog vorbei: www.sportundwellnesspark.de/blog

#sportundwellnesspark #blog
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Start-Hilfe: Zirkel- oder Stations-Training

Vor dieser Frage stehen jetzt wohl alle Studio-Anfänger: Wie hätten Sie Ihren Trainingsplan denn gern – an den für Sie am besten geeigneten Geräten ausgerichtet oder im Kraft- oder Cardio-Zirkel? Beide Trainingsformen haben Vor- und Nachteile. Außerdem kann man beides ausprobieren und sich später festlegen. Vorher zu wissen, was einen erwartet, kann auf keinen Fall verkehrt sein.

Stationstraining

Das Stationstraining ist die häufigste Form des Krafttrainings. Dabei ist das Üben auf ein Mehrsatz-Training ausgelegt. Das bedeutet: die geplanten Satz- und Wiederholungszahlen werden an den vorgesehenen Stationen – sprich Geräten oder Übungen – nacheinander ausgeführt. Ein Wechsel der Station erfolgt erst, wenn alle vorgegebenen Sätze absolviert sind. 

Vorteile

Der entscheidende Vorteil hierbei ist, dass es durch die aufeinanderfolgenden Sätze zu einer stärkeren Muskelermüdung kommt. Und die meisten Krafttrainingsprogramme, die von Fitnesstrainern empfohlen werden, haben eben jene Muskelermüdung zum Ziel. Denn dadurch wird der Muskel veranlasst, stärker und größer zu werden. Das Abarbeiten von Stationen verhindert auch einen zeitnahen Mix von Kraft- und Ausdauereinheiten, was gut ist, da der Körper sich physiologisch gesehen nicht gleichzeitig Ausdauer- und Kraftreizen anpassen kann. 

Zirkeltraining

Beim Zirkeltraining wird eine bestimmte Anzahl an Übungen für unterschiedliche Körperteile festgelegt. Dazu gibt es in Studios fest eingerichtete Zirkel, bei denen die Geräte im Kreis angebracht sind und nacheinander durchlaufen werden. An jeder Station/Übung wird immer nur ein Trainingssatz mit der geplanten Wiederholungszahl ausgeführt. Danach wird zur nächsten Station gewechselt. Sind alle Stationen durchlaufen, wird wieder mit der ersten Übung begonnen. Die Anzahl der Durchgänge aller Stationen hängt vom Leistungsniveau des Trainierenden ab. Für die Zusammenstellung des Zirkeltrainings gibt es keine einheitlichen oder verbindlichen Regelungen. 

Eine Empfehlung bei der Konzeption eines Kreistrainings lautet, einzelne Muskelgruppen abwechselnd zu trainieren. Eine Möglichkeit wäre hier, auf eine Oberkörper- eine Unterkörperübung folgen zu lassen. Auch ist möglich, dass zwischen Agonist (Muskel, der die Bewegung bewirkt) und Antagonist (wirkt dem Agonist entgegen) gewechselt wird. Ein Beispiel dazu: Auf eine Brust-, also Druckübung, folgt eine Rücken-, also Zugübung. 

Vorteile

Das Zirkeltraining bietet ein optimales Verhältnis zwischen Trainingsquantität (Zeitdauer und Anzahl der Übungen) und Trainingsqualität (Effektivität der Übungen). Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man durch den ständigen Wechsel der Übungen auch in ständiger Bewegung ist und nicht, wie beim Stationstraining, während den Satzpausen einfach wartet. Dies führt zu einem dauerhaft höheren Puls.

Aus shape up online. Du möchtest mehr erfahren? Dann schau doch mal bei unserem Blog vorbei: www.sportundwellnesspark.de/blog

#sportundwellnesspark #blog

 

Comment on Facebook

Akso ich würde das Bild mit den voll durchgestreckten Beinen/Knien ja rausnehmen---😉

Beginne Dein persönliches Fitnessprogramm im #sportundwellnesspark - nur noch bis zum 31.01. mit tollem Neujahrsangebot! Weitere Infos findest Du unter:

www.sportundwellnesspark.de/kennenlerntermin/

#weiljedestrainingzählt

 

Comment on Facebook

Alison Dietl du Maschine

Fit und aktiv ins neue Jahr, weil jedes Training zählt! Für Deinen persönlichen Fitness-Start schenkt Dir der Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI 1 Monat gratis bei 0,-€ Aufnahmegebühr. Nimm Deine Fitness und Gesundheit selbst in die Hand und vereinbare direkt Deinen kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerntermin online unter www.sportundwellnesspark.de/kennenlerntermin. Gemeinsam erreichen wir Deine Ziele!
#weiljedestrainingzaehlt #sportundwellnesspark #2019wirdmeinjahr #gutevorsaetze
mehr laden

Gesundheitsblog

Interessante News rund um Fitness und das persönliche Wohlbefinden. mehr erfahren

Videoblog

Interessante Filme rund um Fitness und den Sport+WellnessPark. mehr erfahren
Functional Training

NEU: Cross Training

Übungsauswahl für ein maximal abwechslungsreiches und zugleich intensives Training.   mehr erfahren
Sport+WellnessPark ALTE ZIEGELEI Kurse

Neuer Kursplan

Wir bieten über 350 Kurse pro Monat in 4 klimatisierten Kursräumen an.   mehr erfahren